Blue Mountain – eine edle Rarität

Im Hochland Kameruns, in der Region Bafoussam, wächst der Arabica-Kaffeebaum. Utamtsi-Kaffee – das sind die Bohnen dieses in einer Höhe von bis zu 1.800 Metern wild wachsenden Hochlandrohkaffees. Die Sorte „Jamaica“ des Arabica-Kaffeebaums, die Utamtsi verwendet, wird auch „Blue Mountain“ genannt. Sie wird weltweit nur in wenigen Regionen angebaut: Java, Jamaika, Papua-Neuguinea und Kamerun. Die Bohnen werden von Hand geerntet und in der Sonne getrocknet.


Hochlandkaffee ist besonders wertvoll und hochwertig, da er wenig Säure enthält. In den Hochlagen, in denen dieser Kaffee angebaut wird, ist es trockener als in den Tälern – und Wasser dient als Säureträger. Außerdem bekommen die Kaffeepflanzen dort oben viel Sonne – bis zu elf Stunden pro Tag.

Fotolia 60532728 L